Aktuelles

Nonnenwerther zum Austausch in Riga

am 28. Mai 2017.

riga 08Zwischen dem 25. April und 2. Mai waren Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 9 zu Gast in Riga, der Hauptstadt Lettlands. Sie wurden dort besonders herzlich von ihren Gastfamilien und Gastschülern der Herderschule aufgenommen und konnten bei ihrem einwöchigen Aufenthalt vieles erleben. Hier berichten sie von ihren Erlebnissen:

25. April 2017, heute ist unser erster Tag in Riga. Noch in Deutschland haben wir uns um 15 Uhr am Flughafen Köln-Bonn getroffen und sind um 18 Uhr geflogen. Als wir um 21 Uhr in Riga gelandet waren, wurden wir alle schon von unseren Gastfamilien erwartet und sind auch ziemlich schnell alle in unser „neues Zuhause“ gefahren. Der Tag war sehr lang für uns, weshalb die meisten auch direkt schlafen gingen, nachdem sie etwas gegessen hatten.

riga 01Am nächsten Morgen fuhren wir dann regulär zur Schule. Die Mehrheit der Menschen in Riga fährt morgens mit dem Bus und steigt sogar öfter um. In der Schule angekommen besuchten wir erst den Unterricht und wurden gegen 12 Uhr offiziell an der Rigaer Herderschule begrüßt. Auf Lettisch, Russisch, Englisch und sogar auf Deutsch hatten die Schüler Lieder für uns einstudiert. Andere führten uns ihr Talent beim Spielen eines Instrument vor. Danach wurden wir durch die Schule geführt. Gegen 14 Uhr lauschten wir dann z„Jugend Debattiert International“, wo ein Mitschüler der Rigaer Herderschule den ersten Platz belegte. Auch eine Stadtrallye haben wir an diesem Tag gemacht.

Nach dem Unterrichtsbesuch am 27. April 2017 fuhren wir mit einem Bus in die Kurstadt Jurmala, wo wir an der Ostsee spazieren gingen und später noch Zeit hatten, um uns die Stadt anzusehen. Danach ging es weiter nach Kemeri, einem Nationalpark mit einer großen Moorfläche. Ein schmaler aus Holz gebauter Pfad verläuft circa drei Kilometer durch den Sumpf. Dort liefen wir entlang und bewunderten die Natur.

riga 10 wideriga 03riga 05riga 02riga 04 wideAm darauffolgenden Tag besuchten wir mit unseren Austauschschülern den Unterricht. Nach der vierten Stunde traten wir in einem Volleyballspiel gegen die elfte Klasse an. Danach mischten wir die Teams und spielten Völkerball. Ab 14 Uhr hatten wir dann Freizeit und die meisten gingen in die Stadt, um einzukaufen oder auch zu essen. Samstag und Sonntag verbrachten wir in unseren Gastfamilien. Manche besichtigten Burgen, trafen sich oder fuhren in die Stadt.

riga 06riga 07

Am Montag fuhren wir mit dem Bus nach Sigulda. Dort schauten wir uns eine Höhle an, in der eine Quelle entspringt, die in einer Sage von besonderer Bedeutung ist. Danach besichtigten wir eine Burg mit Aussichtsturm. In dieser gab es außerdem zwei Museen und einen großen Skulpturenpark. Dort hatten wir genug Zeit uns alles anzuschauen, was sehr entspannt war. Später aßen wir noch etwas in einem Einkaufszentrum.

riga 09 grDienstag war auch schon der letzte Tag in Riga. Am Vormittag gingen wir normal zur Schule und aßen zusammen zu Mittag. Bevor wir uns um 19.30 Uhr am Flughafen trafen, hatten wir noch Zeit zu packen. Am Flughafen verabschiedeten wir uns alle von unseren Gastfamilien.

Insgesamt war es ein sehr schöner Aufenthalt mit vielen tollen Aktivitäten und viel Spaß.

Bericht: Lea Meštrović und Luca Dackweiler (Jgst. 9)

Fotos: Marina Ivanovic

MINT-Messe

Am 10. November 2017 findet am RheinMoselCampus Koblenz die 3. MINT-Messe statt, bei der man sich über Studiengänge im mathematisch-technisch-naturwissenschaftlichen Bereich informieren kann! Weitere Informationen hier!

Kooperationen

MINT

Logo Junior Science Café

RAC

fsj-ganztagsschule logo

SEIS

junior