Aktuelles

Polnische Kunststudenten zu Gast auf Nonnenwerth

am 24. August 2017.

Am Sonntag, dem 25. Juni 2017, war es endlich soweit, die Gruppe polnischer Austauschstudenten traf in Deutschland ein. Im Rahmen eines deutsch-polnischen Austauschprojekts mit dem Ziel eine internationale Ausstellung auf die Beine zu stellen, besuchte im vorigen Jahr der Kunst Leistungskurs Nonnenwerth unter der Leitung von Frau Dillenburger und Herr Kuchter Oppeln in Polen. Nun war es Zeit für den Rückbesuch der polnischen Austauschstudenten.

Rückbesuch gr

Nach einer langen Nachtfahrt traf am Sonntag die Gruppe von jeweils drei Mädchen und Jungen in ihrer Herberge in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein. Begleitet wurden die Studenten der Kunstakademie von Oppeln von ihrem Professor, Dr. habil. Kasimierz Ozog, und ihrem Busfahrer. In der Herberge gab es auch ein erstes Aufeinandertreffen der Gruppen, welches zu Anfang noch recht zurückhaltend und vorsichtig verlief. Es wurde jeder Schüler und Student vorgestellt und dann wurde das geplante Programm besprochen. Nach einem Spaziergang am Wasser und einem gemeinsamen Essen begannen die Gruppen dann auch miteinander warm zu werden und offener zu werden. Alles in allem was es ein gelungener Abend.

Rückbesuch 01Rückbesuch 06Rückbesuch 05

Am nächsten Morgen trafen sich alle im Bonner Stadthaus, um nach einem einführenden Blick von der Dachplattform aus die Stadt kennenzulernen. Herr Kuchta erläuterte vor allem die städtebauliche Konzeption mit der Abfolge von schmalen Gassen und weiten Plätzen und so schlenderten alle durch die Stadt, besuchten das Beethovenhaus und besichtigten nach einem Mittagsimbiss auch noch den Posttower.

Rückbesuch 04Rückbesuch 02

Zum künstlerischen Arbeiten kamen die polnischen Kunststudenten zusammen mit den nonnenwerther Kunstschülerinnen dann am Dienstag und Mittwoch bei einem Workshop im Arp Museum. Hier wurden in polnisch-deutscher Gemeinschaftsarbeit Plastiken gefertigt, die anschließend inszeniert und fotografiert wurden.

Nachmittags fuhren alle noch einmal nach Bonn, um das Städtische Kunstmuseum zu besichtigen und anschließend in der Stadt gemeinsam ein wenig shoppen zu gehen und sich dann im „Hans im Glück“ zu treffen, um ein letztes Mal gemeinsam zu essen.

Am Donnerstag hieß es dann auf der Insel Nonnenwerth Abschied nehmen. Wir überlegten noch ein wenig, was wir hätten anders machen können und wie wir die gemeinsame Ausstellung konzipieren sollten.

Alle waren sich einig, dass es ein gelungenes Treffen geworden war und bedauerten, dass es nun vorbei war.

Text: Mareike Spies
Bilder: Ursula Dillenburger

MINT-Messe

Am 10. November 2017 findet am RheinMoselCampus Koblenz die 3. MINT-Messe statt, bei der man sich über Studiengänge im mathematisch-technisch-naturwissenschaftlichen Bereich informieren kann! Weitere Informationen hier!

Kooperationen

MINT

Logo Junior Science Café

RAC

fsj-ganztagsschule logo

SEIS

junior