Drucken

Info zur Studien- und Berufswahl

am 29. November 2013.

 

Konzept Berufs- und Studienorientierung

am Gymnasium Nonnenwerth

 

„Junge Menschen sollen beim Verlassen der Schule ihr privates und berufliches Leben eigenverantwortlich führen und ihren Mitmenschen und der Schöpfung in Würde begegnen können“.

Dieses Zitat aus unserem Leitbild ist Grundlage für unser Konzept zur Berufs- und Studienorientierung. Schule muss einen inhaltlichen und formalen Rahmen bieten, der den Schülerinnen und Schülern hilft, sich auf den Übergang von der Schule ins berufliche Leben vorzubereiten.

Junge Menschen benötigen Fähigkeiten zu eigenverantwortlicher Lebensführung im Privaten, im Beruflichen, in Verbindung mit einem durch christliche Werte geprägten Umgang mit Menschen und Umwelt.

Daraus erwuchs im Jahr 1993 zunächst das verpflichtende und von der Schule begleitete Sozialpraktikum (vgl. Link Sozialpraktikum).

Nach und nach wurde der Bereich Berufs- und Studienorientierung durch vielfältige schulische und außerschulische Angebote ausgeweitet (vgl. Portfolio)

Ein zusätzliches verpflichtendes Berufspraktikum wurde nach reiflicher Überlegung und vor dem Hintergrund der Umstellung auf G8GTS abgelehnt.

Dennoch wollen Eltern und Schule junge Menschen in ihrer Berufsfindung unterstützen, indem sie explizit Schülerinnen und Schülern empfiehlt, ab Klasse 9 ein solches Praktikum zu absolvieren. Es sollte mindestens 3 Wochen betragen (ggfs. mit einer schulischen Freistellung von 3-4 Tagen auf Antrag). VFFE und SEB sind bei der Vermittlung von Plätzen behilflich. Fachlehrer/innen betreuen auf Anfrage den Schüler. Das Praktikum kann auch Grundlage einer Facharbeit sein, indem eine in sich geschlossene Aufgabenstellung bearbeitet und vom Betreuer bewertet wird.

Zur besseren Übersicht über die von ihm geleisteten und durchgeführten Bestandteile der Berufs- und Studienorientierung bekommt jede(r) Schüler(in) auf Nonnenwerth zu Beginn der 9.Klasse ein Berufswahlportfolio ausgehändigt, das ihm, seinen Eltern und der Schule bzw. späteren Arbeitsgebern als Übersicht über sein geleistetes Engagement dient.

Für weiter Rückfragen zum Konzept steht Frau Astrid Heilmann-Cappel, StD´zur Verfügung (02228/6009424).

 

Studienwahl und Berufswahl

Nonnenwerther Berufs- und Studienwahlkonzept

APP zur Berufs-und Studienwahl – neue Version online!

 

Die neue APP 2.0 „Zukunft läuft“ ist mit zahlreichen Ergänzungen nun zum kostenlosen Download unter www.zukunft-laeuft.de bereit.