Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

4. Platz beim Kochwettbewerb

Gepostet am 27. November 2018 | Inselleben, Wettbewerbe

Zum ersten Mal nahmen Schülerinnen des FGN am Projekt „Jugend schmeckt Heimat“ teil.  Der „Tag der Ahrtalküche 2018“ wurde veranstaltet von den Köchen des Köchemarktes Bad Neuenahr. Die Initiative, unterstützt von der Volksbank und „Ahrtal de Luxe“, möchte Schülerinnen und Schülern einen bewussten Weg aufzeigen, abseits vom Fast Food, hin zur gesunden Ernährung und zur Wertschätzung im Umgang mit Lebensmitteln.

Höhepunkt war am Mittwoch, dem 14. November, das große Preiskochen der Schüler im Restaurant von Sternekoch Hans Stefan Steinheuer. Hier durften die Nachwuchsköche in vier Stunden Kochzeit zeigen, welche Köstlichkeiten sie am Herd zaubern können. Vorangegangen war für alle vier Teams ein Coaching mit den Küchenchefs des Köchemarktes Bad Neuenahr. Vom Franziskus Gymnasium Nonnenwerth hatten sich Chiara Frings und Luisa Aarhuus (beide MSS 10) im internen Schulranking durchgesetzt und sich bei Herrn Dumaine im „Vieux Sinzig“ vorbereitet.

Der Schwerpunkt des Wettbewerbs lag auf saisonaler und regionaler Küche, unter Berücksichtigung der Zutaten Saibling, Entenbrust, Apfel und Quitte. Neben Markus Bitzen betreuten die Köche Lothar Freudenreich, Jürgen Neumann, Roger Müller und Jean-Marie Dumaine je ein Team. Das Ziel der Initiative ist für Hans Stefan Steinheuer klar: „Wir bringen Schüler aktiv an den Herd und fordern sie zu kulinarischer Kreativität heraus. Wir möchten dabei die Esskultur stärker in den Fokus rücken und letztlich auch den Lehrberuf des Kochs als mögliche Option bei der Berufswahl der jungen Menschen ins Gedächtnis rufen.“

Bei der „Küchenschlacht“ am Finaltag wurden die Gerichte durch die Schülerteams bereits mittags zubereitet. Mittlerweile ist es amtlich: Chiara und Luisa erreichten beim Kochwettbewerb gemeinsam mit dem Team des ARE-Gymnasiums den 4. Platz.

Was war vorausgegangen?

Am Finaltag, dem 14. November, trafen sich um 10 Uhr alle Teams in „Steinheuers Restaurant“ in Heppingen. Bei der Aushändigung der bestellten Lebensmittel gab es aber zunächst einen kleinen Schreck für unser Team: Es fehlte der bestellte Muskatkürbis, den die beiden unbedingt für ihr Kürbiscarpaccio benötigten. Nun galt es zu improvisieren, konnte man doch aus dem bereit gelegten Hokkaidokürbis kein ansehnliches Carpaccio herstellen. Der Hauptgang aus Entenbrust an Sellerie und Pflaume geriet jedoch deutlich besser, ein besonderes Lob erfuhren beide aber für ihr Dessert: ihr Vanilleeis war so lecker, dass die Köche mehrfach zum Probieren kamen.

Ab 14 Uhr mussten die drei Gänge im Abstand von je 30 Minuten aufgetischt werden.

Eine professionelle Jury unter Vorsitz von Hans Stefan Steinheuer und Hauke Metzler bewertete die Kreationen. Das Siegermenü wurde dann am Abend vom Profi-Köcheteam von Hans Stefan Steinheuer für alle Gäste, bestehend aus Juroren, Vertretern der Schulen und natürlich aus den jungen Nachwuchsköchen, serviert.

Auch wenn Chiara und Luisa als jüngstes der angetretenen Teams den dritten Platz nur sehr knapp verfehlten, sind sie über die tollen Erfahrungen, die sie machen durften, sehr froh: „Es war spannend in einer Profiküche zu kochen und mit einem Kochprofi wie Herrn Dumaine zusammenarbeiten zu dürfen! Diese Erfahrung möchten wir nicht mehr missen.“

Die im internen Nonnenwerth Wettbewerb unterlegenen Teams sind am 13. Dezember 2018 zu einem Kochatelier bei Herrn Dumaine ins „Vieux“ Sinzig eingeladen (15-18 Uhr: Vorbereitung und ab 18.30 Uhr Menübeginn). Zum Menü sind auch die Geschwister, Familien und Fachlehrer herzlich willkommen. Eine wunderbare Wertschätzung aller Teilnehmer unserer Schule!

Im nächsten Jahr steht der Wettbewerb erneut an. Wir hoffen, dass dann wieder einige unserer Teams antreten!


Text: Andrea Monreal, Volksbank Ahrweiler
Fotos: Frank Krajewski, Andrea Monreal, Titel: pixabay.com