Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Weitere Informationen zu unserer Schule und regelmäßige Neuigkeiten aus dem Inselleben erhalten Sie bequem über unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren Nicht mehr anzeigen

Biologie-Olympiade: Erfolge für Nonnenwerther Schülerinnen

Gepostet am 1. Februar 2021 | Biologie, MINT, Wettbewerbe

Im Rahmen der MINT-Olympiaden findet dieses Jahr bereits die 32. Biologie Olympiade statt. Wer Freude an der Biologie hat, dem bietet die Teilnahme eine sehr gute und unterhaltsame Möglichkeit, sich außerschulisch näher mit verschiedensten Bereichen der Biologie zu befassen. Der europaweite Wettbewerb läuft über mehrere Runden, dabei wird die erste Runde immer von zu Hause aus bearbeitet, die zweite erfolgt in Form einer Klausur an der jeweiligen Schule, die Runden drei und vier am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) in Kiel und die Abschlussrunde in unterschiedlichen Städten in Europa (mit vier Teilnehmer*innen aus Deutschland), für dieses Jahr ist Lissabon geplant. Es bleibt abzuwarten, inwieweit dieser Plan vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie verwirklicht werden kann.

Dieses Jahr beinhaltete die erste Runde Fragen aus den Bereichen Botanik, Ökologie, Mikrobiologie, Zoologie und Molekularbiologie. Somit war für jeden etwas dabei.

Von unserer Schule erreichten dabei Carina Heinemann (MSS 12) und Lara Kukuk (MSS 12) die zweite Runde. Schulleiterin Andrea Monreal überreichte ihnen im Beisein der betreuenden Fachlehrerin Stephanie Schramm die Urkunden und gratulierte ganz herzlich zu diesem Erfolg! Auch im landesweiten Wettbewerb schnitten die beiden außerordentlich gut ab: Lara belegte den 6. Platz, Carina den 2. Platz. Emily Eichen, die bereits im letzten Jahr ihr Abitur auf Nonnenwerth ablegte, erreichte hier sogar den 1. Platz. Leider darf sie aufgrund der bereits erfolgten Abschlussprüfung nicht mehr an der dritten Runde teilnehmen.

Ende November fand die zweistündige zweite Runde auf Nonnenwerth statt. Komplexe Fragestellungen und sehr breit gefächerte Aufgabenbereiche forderten die Teilnehmerinnen heraus. Jetzt warten wir gespannt, ob Lara und Carina die erreichte Punktzahl eine Teilnahme an der dritten Runde ermöglicht.

In einem Punkt sind die beiden sich jedoch einig: „Die bisherigen Runden haben uns jedenfalls viel Spaß und Lust auf weitere herausfordernde Wettbewerbe gemacht.“

Wer ebenfalls Interesse an der Teilnahme an einer MINT-Olympiade im nächsten Jahr hat, wendet sich bitte an den jeweiligen Fachbereich (Biologie, Physik, Chemie, Informatik und Mathematik).


Text: Carina Heinemann (MSS 12), Stephanie Schramm
Foto: Andrea Monreal, Titel: pixabay.com