Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Weitere Informationen zu unserer Schule und regelmäßige Neuigkeiten aus dem Inselleben erhalten Sie bequem über unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren Nicht mehr anzeigen

Brandschutztechnische Neubewertung: Beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft

Gepostet am 11. Juni 2021 | Inselleben

Überwältigend ist die beispiellose Welle von Hilfs- und Unterstützungsangeboten, die unsere Schule derzeit erreicht. Im Zuge einer von der Schulbehörde (ADD) angeforderten brandschutztechnischen Neubewertung des Schulgebäudes seitens der Kreisverwaltung Ahrweiler waren für uns unerwartet Sicherheitsmängel festgestellt worden. Da bis zu deren Beseitigung die Nutzung des Schulgebäudes nicht mehr in allen Gebäudeteilen und Geschossen möglich ist, mussten wir am Mittwoch, dem 9. Juni, kurzfristig in den vollständigen Unterricht per Videokonferenz wechseln. Das war zwar bedauerlich, aber die Sicherheit aller am Schulleben Beteiligten hat für uns höchste Priorität.

Seither wird mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet. Schulträger und Schulleitung eruieren in enger Zusammenarbeit mit einem deutschlandweit renommierten Sachverständigen für vorsorgenden Brandschutz und einer auf Bildungseinrichtungen spezialisierten Architektin die brandschutztechnische Ertüchtigung des Gebäudes. Dabei stehen wir mit den zuständigen Behörden in konstruktivem Austausch. Gleichzeitig arbeiten wir intensiv daran, den Schulbetrieb für die nächsten Wochen und die Zeit nach den Sommerferien zu organisieren und sicherzustellen. Wir sind absolut zuversichtlich, dass der Unterricht auf der Insel in der nächsten Woche wieder stattfinden wird.

Beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft

Bereits unmittelbar nachdem die Schulgemeinschaft durch die Schulleitung und den Eigentümer über die Sachlage informiert wurde, erreichten uns vielfältige Hilfs- und Unterstützungsangebote, für die wir von Herzen dankbar sind. Diese Angebote reichen von Ausweichquartieren über die Bereitstellung von Zelten und Containern bis zur Unterstützung bei der Umsetzung brandschutztechnischer Auflagen. Solch eine große Verbundenheit so vieler Unterstützer beeindruckt uns zutiefst, sie erleichtert uns die Planung für die Fortsetzung des Präsenzunterrichts und gibt uns große Zuversicht.

Ausweichräume auf der Insel werden ausgestattet

In den vergangenen Tagen hat das Schulleitungsteam gemeinsam mit der kaufmännischen Leitung und in enger Absprache mit unserer Architektin und den Behörden eine Planung für die Wiederaufnahme des Unterrichts auf der Insel entwickelt. Da derzeit ein Teil der Klassen- und Kursräume nicht freigegeben ist, richten wir aktuell Ausweichräumlichkeiten im freigegebenen Gebäudeteil für den Unterrichtsbetrieb ein. Das Team der Haustechnik und unsere FSJler leisten dabei bei sommerlichen Temperaturen Großartiges. Am Freitagabend werden durch das THW Sinzig und die Freiwillige Feuerwehr Rolandswerth zudem vier Zelte auf der Insel aufgestellt, um u.a. Aufenthaltsräume für die Oberstufe („MSS-Biwak“) zu schaffen. Ein Gerüst als provisorischer weiterer Fluchtweg aus dem Lehrerzimmer wird in Kürze errichtet.

„Grünes Klassenzimmer“ auf idyllischer Rheininsel

Auch wenn für die Wiederaufnahme des Unterrichts in allen Lerngruppen hinreichend Räume geschaffen sein werden, sind wir angesichts des traumhaften Wetters auch sehr dafür aufgeschlossen, das „grüne Klassenzimmer“ auf unserer traumhaften Insel intensiv zu nutzen. „Natura stimulat mentem“ („Die Natur belebt den Geist“) kann es dann in der historischen Parkanlage der Insel heißen. Ideen und Konzepte dafür sprießen bereits bei unserem engagierten Kollegium.

Seit jeher – sei es bei Hoch- oder Niedrigwasser, sei es bei den bundesweiten Schulschließungen vor einem Jahr – haben wir am Franziskus Gymnasium Nonnenwerth gute Lösungen im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler und deren Familien gefunden. Auch jetzt setzen wir unsere ganze Kraft ein und sind zuversichtlich, auch diese Herausforderung bestmöglich zu meistern. Darauf können Sie sich verlassen.

Detaillierte Informationen erhält unsere Schulgemeinschaft wie angekündigt am Montag, dem 14. Juni.


Text: Sören Ahlhaus
Fotos: Sören Ahlhaus