Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Gestaltungen aus dem Kunstunterricht der Klassen 6 und 8

Gepostet am 2. Juli 2020 | Kunst

Die Schüler*innen der Klassen 8a und 8c haben sich während des Online-Unterrichts unter anderem gestalterisch mit dem surrealistischen Künstler Max Ernst und dessen Collageromanen auseinandergesetzt. Collageromane bestehen aus collagierten Bildern ohne Text. In eine zufällige Anordnung gebracht, erzählen sie eine Geschichte, die aus den Assoziationen (also spontanen Gedanken) des Betrachters entsteht, während er sich die jeweilig gelegte Bildfolge ansieht. Auch der 8a und der 8c ist es gelungen, Collageromane zu erstellen, die zur kreativen Geschichtsfindung anregen.

In Anlehnung an den Künstler Arcimboldo haben die Schüler*innen der Klasse 6b Blumen, Obst, Gemüse, Küchenutensilien und weitere selbst gewählte Motive zu fantasievollen Portraits zusammengefügt.Entstanden sind farbenprächtige Malereien und detailreiche Zeichnungen.


Text: Annika Kemmer
Fotos: privat