Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Viele haben es geschafft: Finanzierung für neue Sitzgelegenheiten für Schulhof steht!

Gepostet am 18. Juni 2019 | Inselleben, Schulentwicklung, VFFE

Schülerschaft, Eltern, Kollegium, Freunde und Ehemalige des Franziskus Gymnasium Nonnenwerth haben es geschafft: Gemeinsam mit der Volksbank RheinAhrEifel haben sie erfolgreich ein Crowdfunding-Projekt umgesetzt, um neue Sitzgelegenheiten für den Schulhof des Inselgymnasiums zu finanzieren. Die Spendenbereitschaft war so groß, dass am Ende das ursprünglich avisierte Spendenziel von 3.000 Euro sogar noch um 788 Euro übertroffen wurde.

Seit 2009 findet am FGN als G8-Schule der Unterricht im gebundenen Ganztag statt. Das bedeutet für die ca. 600 Schülerinnen und Schüler, dass sie in der Regel an vier Tagen in der Woche bis 16:00 Uhr in der Schule sind, die somit für sie noch viel mehr als früher zum Lebensraum geworden ist.

Sehr gute Leistungen im Unterricht sind nur möglich, wenn die Erholung in Pausenzeiten ausgekostet werden kann. An vier Tagen haben die Schülerinnen und Schüler eine 55-minütige Mittagspause, während der sie nicht nur in der Mensa essen und an verschiedenen Mittagspausenangeboten teilnehmen können, sondern häufig den Schulhof nutzen. Mit dem gelungenen Crowdfunding-Projekt können jetzt auf dem Schulhof Sitzgelegenheiten geschaffen werden, um dort in Ruhe klönen, Karten spielen und Sonne tanken oder einfach nur abschalten zu können. Nach einer erholsamen Mittagspause kann es dann wieder für die nächsten Unterrichtsstunden frisch ans Werk gehen, denn erholsame Pausen bringen Kraft für neue Höchstleistungen!

Die Sitzmöbel wurden in Kooperation mit der Volksbank RheinAhrEifel als Crowdfunding-Projekt finanziert. Bei dieser Finanzierungsform werden Spenden online projektbezogen gesammelt. Außerdem unterstützte die Volksbank das Projekt, indem sie jede Spende ab 5 Euro mit einer eigenen Spende von 5 Euro bezuschusste. „Ganz besonders stolz“ ist Schulleiterin Andrea Monreal auf ihre Schulgemeinschaft, die das Projekt bereitwillig unterstützte. Außerdem sprach sie der Volksbank RheinAhrEifel, die die Anschaffung schlussendlich mit 1.010 Euro unterstützt hat, ihren herzlichen Dank aus.

Projektkoordinator Sören Ahlhaus organisiert derzeit die Anschaffung der Sitzgelegenheiten, die zu Beginn des kommenden Schuljahres geliefert werden sollen. Wie bereits beim Crowdfunding angekündigt, werden es nachhaltig aus heimischen Hölzern hergestellte Möbel von einem lokalen Sägewerk werden. Da das Spendenziel sogar übertroffen wurde, dürfen sich die Nonnenwerther Schülerinnen und Schüler auch auf weitere Anschaffungen für die Mittagspause freuen, da das Geld ausschließlich für die Pausengestaltung verwendet wird.


Text: Sören Ahlhaus
Fotos: FGN, pexels.com