Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Weitere Informationen zu unserer Schule und regelmäßige Neuigkeiten aus dem Inselleben erhalten Sie bequem über unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren Nicht mehr anzeigen

“Großartiges Gemeinschaftsgefühl” – Musiker Dominik Merscheid erinnert sich an seine Schulzeit auf Nonnenwerth

Gepostet am 7. Mai 2021 | Alumni

Was macht eigentlich… Dominik Müller (Abi 2007)?

Heute heißt Dominik „Merscheid“ mit Nachnamen. Der Nonnenwerther Alumnus ist selbstständiger Musiker und produziert Kinderlieder, sein erstes Album ist unlängst erschienen.

Wir schreiben das Jahr 1999: Drei junge Nonnenwerther 5.-Klässler überreichen dem damaligen Nonnenwerther Schulleiter Voderwülbecke einen selbst erstellten Flyer: Sie haben vor Kurzem eine eigene Band gegründet und suchen eine Auftrittsmöglichkeit. Wenige Wochen später stehen sie in der Sporthalle der Schule auf der Bühne und haben ihren ersten Gig. Auch ein eigenes Comicmagazin entwickeln sie gemeinsam.

Das legendäre erste Konzert in der Nonnenwerther Sporthalle.

Ihre Freundschaft bleibt bestehen, so wie ihre Liebe zu Musik und Comics. Heute ist Dominik Merscheid selbstständiger Musiker und produziert Kinderlieder, sein erstes Album ist unlängst erschienen. In den Jahren zuvor hatte er bereits mit seinem ehemaligen Nonnenwerther Klassenkameraden Ferdinand Lutz, der seine Leidenschaft für Comics zwischenzeitlich zur Profession gemacht hat, Bild-Klang-Lesungen entwickelt, mit denen sie v. a. an Schulen Kinder und Jugendliche für diese Formate begeistert.

Homepage von Dominik Merscheid Homepage von Ferdinand Lutz

Statt als Grundschullehrer vor der Klasse zu stehen – Merscheid studierte zwischenzeitlich auf Grundschullehramt – lebt er heute von seiner Musik. Außerdem teilt er sich mit seiner Frau die Erziehungsarbeit für ihre Tochter. Seine Schulzeit am Gymnasium Nonnenwerth mit seinem ausgeprägten Musikzweig hat für seine Entwicklung eine große Rolle gespielt, so Merscheid: „Besonders gerne erinnere ich mich an die regelmäßige Freistunde vor den Big-Band-Proben zurück: Gemeinsam wartete ich mit anderen Musikbegeisterten immer in der Aula auf den Probenbeginn. Das war die Zeit, in der wir an Instrumente experimentierten, Mischpulte bestaunten und uns musikalisch frei ausprobierten.“

Hinzu kam die musikalische Ausbildung von guten Lehrern – seine Big-Band-Leiterin war damals z. B. die heutige Schulleiterin Andrea Monreal, die früh sein großes Potenzial erkannte. „Außerdem gehören die Bilstein-Fahrten der Musikensembles sowie der Peking-Austausch als 12-Jähriger mit der Bigband zu meinen besonderen Erinnerungen an die Schulzeit“, so Merscheid. Beim gemeinsamen Auf- und Abbau des Equipments, bei dem er Einblicke erhielt, wie Verstärker, Mischpulte und Anlage eingestellt werden, entstand ein großartiges Gemeinschaftsgefühl, an das er gerne zurückdenkt. Er hat sich dabei einiges abgeschaut und produzierte schon als Schüler eigene Songs und mischte diese ab. Auch sein aktuelles Album „Im Spiel“ hat er vollständig selbst im eigenen Heimstudio arrangiert, eingespielt und produziert.

 

In Dominiks Album „Im Spiel“ reinhören

Neben den Bild-Klang-Lesungen, die er immer noch gemeinsam mit Ferdinand Lutz unternimmt, sind die Kinderlieder heute sein musikalischer Schwerpunkt: „In meinen Liedern für Kinder und Familien erzähle ich alltägliche und phantastische Geschichten – aus der Sicht eines Erwachsenen, der sein kreatives inneres Kind nicht vergessen hat“, erklärt Merscheid. Wir freuen uns, dass das Franziskus Gymnasium Nonnenwerth Teil haben durfte an dieser spannenden Entwicklung!


Text: Sören Ahlhaus
Fotos: FGN / Dominik Merscheid / Sascha Loss