Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Wissenschaft erforschen in Mannheim – Über 100 Nonnenwerther bei Explore Science

Gepostet am 26. Juni 2019 | Exkursionen, MINT, Wettbewerbe

Am 22. Mai 2019 fand in Mannheim im Luisenpark der Wissenschaftswettbewerb Explore Science statt. Auch dieses Jahr nahm unsere Schule mit einer großen Gruppe daran teil.

Am Mittwochmorgen warteten rund 120 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 – 9 mit den Begleitlehrern Frau Latus und Herr Meixner sowie einer begleitenden Mutter an der linksrheinischen Bushaltestelle auf drei große Reisebusse. Die Schüler konnten an zwei verschiedenen Wettbewerben teilnehmen. Man konnte entweder einen Taktgeber bauen, der einen selbst gewählten Prozess immer wiederholen sollte, der genau 12 Sekunden dauern musste. Oder man baute einen möglichst leichten, aber erdbebensicheren Turm aus Papier oder Pappe mit einer Höhe von 90 cm, der aber das Gewicht von einem Kilo tragen musste.

Nachdem alle im Luisenpark angekommen waren, konnten sie ihre Projekte in einem großen weißen Zelt aufbauen. Dort sahen sich die Juroren jedes einzelne Projekt an und verteilten Punkte. Dies dauerte sehr lange, da es nur eine begrenzte Anzahl von Juroren gab. Sobald die Schüler ihr Projekt vorgestellt hatten, durften sie sich frei im Park bewegen. Dort waren viele Stände und Mitmachaktionen aufgebaut.

Am Nachmittag fand in einer großen Halle die Preisverleihung statt. Auch Schülerinnen und Schüler aus Nonnenwerth durften sich über tolle Platzierungen und den damit verbundenen Geldpreis freuen:
Patrick Laugsch und Julius Luft (9b) belegten einen 9. Platz (100 €) im Wettbewerb Papierturm, Kira Wies (8b) einen 5. Platz (100 €) im Wettbewerb Taktgeber, in dem Johanna von Bargen und Carolin Scheffler (7a) mit ihrer Konstruktion sogar den 3. Platz (200 €) belegten.

Gegen Abend fuhren alle müde, aber glücklich wieder zurück nach Remagen. Ein tolles Erlebnis, das wir euch allen nur weiterempfehlen können!


Text: Johanna von Bargen, Carolin Scheffler (7a)
Fotos: Helmut Meixner