Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Drei Nonnenwerther mit FFF-Zertifikat der Uni Bonn ausgezeichnet

Gepostet am 4. Dezember 2017 | FFF-Programm, MINT

Beim „Fördern, fordern, forschen“-Programm (FFF-Programm) der Universität Bonn können ausgewählte Schülerinnen und Schüler bereits während ihrer Schulzeit Uniluft schnuppern. Für diejenigen, die erfolgreich teilgenommen haben, gab es eine Feierstunde der Universität, in der sie ihre Zertifikate überreicht bekamen. Drei Nonnenwerther gehörten in diesem Jahr zu den Absolventen.

Dr. Thoralf Räsch gab als Koordinator des FFF-Programms zunächst eine Übersicht über die Absolventen dieses Jahres: von ca. 60 Schülerstudierenden haben es 31 geschafft, ein Zertifikat zu bekommen. Die meist besuchten Fächer waren Mathematik, Jura und Informatik. Zum ersten Mal seit den 16 Jahren, in denen das Programm existiert, waren die Geschlechter ausgewogen vertreten. Dies freute die Prorektorin der Universität, Frau Prof. Dr. Karin Holm-Müller, die den anwesenden Schülerinnen und Schülern ihre Zertifikate aushändigte und sie für ihre Anstrengungs- und Leistungsbereitschaft lobte. In diesem Jahr wurden drei Nonnenwerther ausgezeichnet: Wiebke Buhmann, Pascal Jurzick und Frederic Klemm, der allerdings an diesem Tag verhindert war.

Andrea Monreal, die in diesem Jahr zum ersten Mal als Schulleiterin bei der Verleihung mit dabei war, freute sich mit ihnen und gratulierte ebenfalls herzlich.

Für alle, die sich für das Programm interessieren, hier die Erfahrungsberichte der letztjährigen und aktuellen Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sagenhaft: Unser jüngster Teilnehmer am FFF-Programm geht erst in die 8. Klasse.


Text: Astrid Heilmann-Cappel
Fotos: Astrid Heilmann-Cappel