Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

FIBIDO – Potentialanalyse für die Oberstufe

Gepostet am 20. Februar 2018 | Berufsorientierung, VFFE

FIBIDO – Was so kryptisch klingt, ist in Wirklichkeit ein Angebot zur Potentialanalyse des Institutes für Karriereberatung Thimm in Schwerte: Freiwillige individuelle Berufsorientierung in der Oberstufe.

Nach den positiven Rückmeldungen von Eltern und Schülern im letzten Jahr entschlossen wir uns, das Angebot des Institutes in diesem Jahr erneut durchzuführen.

Der Umbruch, der sich momentan in unserem Bildungswesen vollzieht, ist in seinen Dimensionen kaum nachzuvollziehen. Neben der Schulzeitverkürzung und neuen Abschlüssen im Hochschulbereich beeinflussen zahlreiche weitere Neuerungen schon jetzt das Studium und den Berufseinstieg zukünftiger Generationen.

Wir haben als Schule den Anspruch, unseren Schülerinnen und Schülern neben einer sehr guten fachlichen Ausbildung vor allem auch professionelle Hinweise für ihre Berufs- oder Studienwahl mitzugeben. Dabei bedienen wir uns seit Jahren der Hilfe verschiedenster Experten (auch in der Elternschaft) und Module (z.B. die UNI-Trainees der Universität Duisburg-Essen), die von der zuständigen Koordinatorin Astrid Heilmann-Cappel angeboten werden.

Die Mitarbeiter des Thimm-Instituts haben Erfahrungen in internationalen Personal- und Unternehmensberatungen und an Universitäten, u.a. bei der renommierten Kienbaum Consultants International und der Privaten Universität Witten/Herdecke, gesammelt. Mittlerweile arbeiten die Berater an über 250 Schulen und mehr als 50 Hochschulen im deutschsprachigen Raum.

Aufgrund der zeitlichen Dimension und den Erfahrungen aus dem letzten Jahr beschlossen wir, nicht an einem normalen Schultag im Anschluss an den Unterricht die Testung durchzuführen.

Deshalb traf man sich am Samstag, dem 17.Februar, um 9 Uhr in der Schule. Nach einer Einführung ging es für die Schüler darum, sich selbst einzuschätzen, Partnerinterviews durchzuführen und die Ergebnisse dann den anderen vorzustellen. Im folgenden Testverfahren wurden die Fähigkeiten im rechnerischen, sprachlichen, räumlichen und logischen Denken eruiert. Außerdem mussten die Schülerinnen und Schülern in Gruppenübungen Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Kritik- und Konfliktfähigkeit, Kommunikationsvermögen, Durchsetzungsvermögen, und andere soziale Kompetenzen zeigen.

Dabei war eine der Herausforderungen für die Schüler, ein Ei mit genau vorgegebenen Materialien so zu verpacken, dass es einen Sturz aus 2 Metern Höhe überlebt. Die knifflige Aufgabe führte zu tollen Ideen und kreative Ansätzen.

Am 1. März werden von 13:30 bis 19.00 Uhr die individuellen Auswertungsgespräche zu den Übungen und Tests stattfinden. In diesem Rahmen werden Empfehlungen für bis zu drei Ausbildungs- oder Studienrichtungen ausgesprochen. Auch die Eltern sind zu diesen Gesprächen ausdrücklich eingeladen. Jeder Schüler verlässt mit einem klaren Arbeitsauftrag das Gespräch, um die jeweiligen Wunschberufe und die Empfehlungen der Testung zu vertiefen. Darüber hinaus steht das Thimm-Institut per Hotline bis zum Abitur für weitere Fragen und Auskünfte zur Verfügung.

Ein lohnenswertes Angebot für unsere Schülerinnen und Schüler – das dank des Fördervereins, der 50% der Kosten übernimmt, auch für alle erschwinglich ist.

Wenn sich dann konkrete Wünsche herauskristallisiert haben, geht es am 12. Juni (13-16 Uhr) mit den Uni-Trainees weiter. Bei diesem Angebot erhalten die Teilnehmer Informationen rund ums Studium und Unterstützung dabei, die richtige Uni für das Gewünschte zu finden. Die Veranstaltung findet im Informatikraum statt und wird von Astrid Heilmann-Cappel geleitet.

Eindrücke einiger Teilnehmer von der Potentialanalyse:

„Es war ein sehr schöner und lustiger Tag, an dem wir spielerisch an unsere Grenzen geführt worden sind. Besonders gut hat mir auch die Zusammenarbeit mit den anderen Stufen gefallen.“ (Louisa Mies, MSS 11)

„Die FIBIDO Potentialanalyse wurde soweit von allen Schülern als gut empfunden und jeder der sich zurückgemeldet hat würde den Test auch noch einmal machen oder weiterempfehlen. Allerdings war der 70-minütige Test für alle anstrengend, aber ich denke das ist kein Negativpunkt, sondern auch Sinn der Sache. Die Gruppenarbeit am Ende war das Highlight für die meisten. Meine persönliche Meinung ist, dass sich der Test auf jeden Fall, auch erst so kurz vor dem Abi, gelohnt hat. Ich denke der optimale Zeitpunkt dafür ist in der 10, da man noch weit genug vom Abi entfernt ist und an vielen Stellen noch arbeiten kann.“ (Paul Gasper, MSS 12)


Text: Astrid Heilmann-Cappel
Fotos: Astrid Heilmann-Cappel