Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Nonnenwerther als Experten beim Institut der deutschen Wirtschaft

Gepostet am 18. Dezember 2019 | Exkursionen, Wirtschaft

Am Dienstag, dem 12. November, machten wir, Annemarie Greif und Vincent Ruckelshauß (MSS 12), uns auf den Weg ins Institut der deutschen Wirtschaft nach Köln. Im Vorhinein wurden wir von Frau Heilmann-Cappel darauf angesprochen, ob wir sie bei dieser Veranstaltung vertreten könnten, da sie leider verhindert war. Thema war: „Jugendsprache in der Wirtschaft“.

Nach einer ohne Probleme verlaufenden Anreise kamen wir trotz schlechten Wetters schließlich in Köln an und machten uns auf den Weg zum Institut.

Dort wurden wir herzlich in Empfang genommen und durften noch die letzten Minuten einer Diskussionsrunde zwischen den Anwesenden lauschen. Bei dieser ging es darum, wie man Jugendliche am besten für sein Unternehmen gewinnen könne. Anwesend waren mehrere Vertreter verschiedenster Unternehmen, wie beispielsweise Siemens.

In der darauffolgenden Pause gab es nicht nur Erfrischungen und leckere Kleinigkeiten zur Stärkung, sondern auch mehrere interessante Gespräche mit einigen dieser Vertreter im Sinne des gegenseitigen Kennenlernens.

Im Anschluss an die Pause folgte dann unser Einsatz. Nach einer kleineren Einführung unsererseits in Form eines Vortrags zur Jugendsprache und den Reibungspunkten dieser in der Schule, wurden uns Fragen gestellt, mit dem Ziel, unsere Sicht auf die Möglichkeiten einer erfolgreichen Gewinnung von Jugendlichen in die jeweiligen Unternehmen zu erfahren. Dabei sollten wir auch herausarbeiten, wo bei diesem Vorhaben Schwerpunkte liegen könnten.

Die Diskussion war nicht nur aufschlussreich, sondern auch sehr interessant. Uns hat es sehr gefreut, unsere Eindrücke mit den Vertretern der Unternehmen teilen zu können.

Im Nachhinein lässt sich sagen, dass dies ein wirklich toller Ausflug für uns war, der uns durch viele interessante Gespräche Einblicke in die Welt der Unternehmen gegeben hat.

Hier noch das Feedback der Veranstalter:

Ich möchte Ihnen kurz zurückmelden, dass Vincent und Annemarie bei unserer Veranstaltung gestern eine große Bereicherung waren. Sie haben sich vorab Gedanken zum Thema gemacht, kurz die Jugendsprache aus ihrer Sicht beleuchtet und dann zahlreiche Fragen der Teilnehmer souverän beantwortet.

Herzlichen Dank für die Idee, wir haben intern schon überlegt, ob wir auch für künftige Veranstaltungen Schülerinnen und Schüler einbinden.

Viele Grüße aus Köln

Anja Hahnfeldt
Senior Projektmanagerin
Marketing & Innovation
Institut der deutschen Wirtsschaft


Text: Annemarie Greif (MSS 12)
Fotos: Anja Hahnfeldt (IW)