Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Akrobaten der Zirkus-AG präsentieren „Jump ‘n‘ Fly“

Gepostet am 18. Juli 2019 | AGs, VFFE, Zirkus-AG

Bildschirmgeflimmer. Ballergeräusche. Lisa sitzt alleine auf ihrem Zimmer und möchte von niemandem etwas wissen. Plötzlich nimmt der Lautstärkepegel bedrohlich zu, die Farbe des Lichts ändert sich und Lisa wird direkt in das Computerspiel hineingesogen.

Unheimlich ist der Anfang der diesjährigen Show der Zirkus-AG, doch entpuppt sich das Computerspiel Jump ’n‘ Fly, in das Lisa gesogen wurde, bald als fröhliche, bunte, aber auch herausfordernde Welt. Ein Häschen und ein Känguru sind Lisas Begleiter auf dem Weg durch die verschiedenen Level des Spiels. Von einem Zauberer erhält sie eine passende Skin, in der sie sich durch eine virtuelle Welt bewegt, in der die Gesetze der Schwerkraft scheinbar außer Gefecht gesetzt sind.

Die Spielfiguren bewegen sich mehr auf Händen als auf ihren Füßen, schweben an Stangen, Ringen oder Wäschestücke auf und nieder, wobei sie die waghalsigsten Kunststücke vollziehen. Sie laufen auf Bällen, fahren auf Einrädern und wippen mit Brettern auf Rollen. Aus ihren Körpern bauen sie Türme, bei denen für 3 Leute auch schon mal zwei Füße reichen. Im Trainingscamp trainieren sie Radwenden, Rückwärtssalti und Flicflacs, bevor sie anschließend über Kästen und den Sprungtisch  wirbeln.

Nach 22 Leveln hat Lisa bewiesen, dass sie nicht mehr das pummelige, unsportliche Mädchen ist, nun ist sie bereit, sich von der Königin dieses seltsamen Landes in ihre eigene Welt zurückzaubern zu lassen. Und dort steht für sie und ihre Freundin dann auch im realen Leben ein Jump ’n‘ Fly – Parcours an.

Ein großer Applaus war den rund 40 Artistinnen und Artisten aus der Zirkus-AG am Ende sicher, die unter der Leitung von Frau Himpfen-Harbott und Herrn Meixner wieder ein zweieinhalbstündiges Programm auf die Beine gestellt hatten. Mit dabei war mit Jule Schneppensiefen diesmal auch eine Abiturientin, die lange Jahre ein verdientes Mitglied der Truppe war und nun auch hier den letzten Auftritt ihrer Schulzeit absolvierte.

Ein ganz herzliches Dankeschön an alle, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung der Show unterstützt haben: Hendrik von der Foto-Film-AG, Paul, Patrick, Dominik, Elias und Jan von der Licht- und Tontechnik-AG sowie an den VFFE, dem wir ganz viele unserer Geräte zu verdanken haben.


Text: Helmut Meixner
Fotos: Wolff-Thomas Kress