Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Fahrt nach Assisi

Wir sind Christen – unterwegs als Glaubende, Fragende und Suchende –, die eine im franziskanischen Geist wurzelnde Schule miteinander gestalten“, so heißt es in unserem Leitbild. „Wir orientieren uns in unserem pädagogischen Tun an Franz von Assisi und seiner Lebensgestaltung aus dem Glauben; deshalb sind Achtung der Menschenwürde, Friede, Gerechtigkeit und Behutsamkeit im Umgang mit der Schöpfung für uns wichtig.

Daher ist es unser Ziel, möglichst vielen Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen die Gelegenheit zu geben, einmal während ihrer Nonnenwerther Zeit nach Assisi zu reisen. Denn in seinem Geburtsort werden die Lebensweise und die Ideale des hl. Franziskus in besonderer und inspirierender Weise erfahrbar.

In der Regel fahren wir im Herbst mit einer Gruppe von ca. 25 – 30 Personen mit dem Bus nach Umbrien und verbringen dort eine Woche in der „Casa del Bene“, einem Selbstversorgungshaus der Franziskanerinnen von Sießen. Es ist im Stile der dortigen Gegend gebaut und liegt idyllisch in den Olivenhainen unterhalb Assisis, fünf Minuten Fußweg von San Damiano entfernt.

Die Fahrt wird von Kolleginnen und Kollegen begleitet. Vor Ort besuchen wir die Stätten, an denen Franziskus gelebt und gewirkt hat, und versuchen, begleitet von den Schwestern von Sießen, sein Wirken zu verstehen und seinem Geist nachzuspüren: Wir besuchen San Damiano, den Ort seiner Berufung, San Francesco, die Einsiedelei Carceri und Santa Maria degli Angeli mit der „Portiuncula-Kapelle“, dem Gründungsort der franziskanischen Bewegung.

Daneben bleibt aber auch genug Zeit für andere, vor allem kreative Aktivitäten.  Diese bilden den zweiten Schwerpunkt der Fahrt. So wurde in Assisi die Gruppe „Solidary Island“ gegründet, die durch ihren Einsatz für ein gutes Miteinander seitdem unser Schulleben bereichert. Ein Fotokurs, eine Schreibwerkstatt und die Musik waren bisher weitere Schwerpunkte.

Eine Teilnahme an dieser Fahrt hängt von folgenden Kriterien ab:

Wir freuen uns über jeden, der bei der nächsten Fahrt dabei sein möchte! Wer sich einen Eindruck von dieser beeindruckenden Fahrt machen möchte, dem sei folgender Kurzfilm aus dem Jahr 2011 ans Herz gelegt: