Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Berufsorientierung

In unserem Leitbild heißt es: „Junge Menschen sollen beim Verlassen der Schule ihr privates und berufliches Leben eigenverantwortlich führen und ihren Mitmenschen und der Schöpfung in Würde begegnen können.“ Wir sind der Auffassung, dass Schule einen inhaltlichen und formalen Rahmen bieten muss, der den Schülerinnen und Schülern hilft, sich auf den Übergang von der Schule ins berufliche Leben vorzubereiten.

Während unsere Schülerinnen und Schüler in ihrem Sozialpraktikum während der Jahrgangsstufe 10 zwar durchaus den Arbeitsalltag in caritativen Berufsfeldern kennen lernen, steht dabei jedoch nicht der Aspekt der Berufsorientierung im Zentrum. Vielmehr geht es uns hier in erster Linie um eine Sensibilisierung für die Lebensumstände anderer Menschen, um die Einübung einer Haltung der Solidarität und der Empathie für den Mitmenschen.

Um unsere Schülerinnen und Schüler daneben auch bei ihrer beruflichen Orientierung optimal vorzubereiten, erlernen sie bei uns einerseits das „Handwerk“ innerhalb eines Bewerbungsverfahrens in Form eines Bewerbungstrainings in Klasse 9. Um sie in der individuellen Berufswahl zu unterstützen bieten wir zudem die Teilnahme an einer Potenzialanalyse, durchgeführt an unserer Schule durch das Thimm-Institut, sowie den Workshop „My Vision for Profession“, der von einer Mutter zweier Nonnenwerther, die als Personalmanagerin und Coach tätig ist, angeboten wird, an. Mit den „Uni Trainees“ haben wir zudem eine Veranstaltungsreihe für Oberstufenschülerinnen und -schüler entwickelt, mit der wir sie auf ein Studium vorbereiten.

Mit der großen Unterstützung durch unser Ehemaligennetzwerk, Eltern, Unternehmer, FHs und Unis veranstalten wir zudem alle zwei Jahre die Studien- und Berufsmesse „Jobs Today, Tomorrow, Together“, bei der unsere Schülerinnen und Schüler der Oberstufe sich aus erster Hand informieren und bereits erste Kontakte knüpfen können.

Bereits während ihrer Schulzeit können unsere Schülerinnen und Schüler die erste Hochschulluft schnuppern: Mit dem Programm „Fördern, Fordern, Forschen“ ermöglichen wir es besonders begabten Schülerinnen und Schülern neben dem Unterricht an einzelnen Veranstaltungen der Universität Bonn teilzunehmen.

Hier finden Sie die Präsentation des Informationsabends zur Berufsorientierung.

Koordinatorin für die Berufsorientierung ist Astrid Heilmann-Cappel.