Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Berufsorientierung im MINT-Bereich

Die Schule unterstützt ausdrücklich die Durchführung zusätzlicher freiwilliger Berufspraktika neben dem verpflichtenden Sozialpraktikum in der Jahrgangsstufe 10. Bei der Vermittlung von Praktikumsstellen sind – insbesondere im MINT-Bereich – die Datenbanken des Schulelternbeirats (SEB) und des Fördervereins (VFFE) hilfreich. Für Beratung und Unterstützung steht schulischerseits Frau StD´ Astrid Heilmann-Cappel zur Verfügung (02228/6009424).

Einen wichtigen ersten Schritt in Richtung eines Studiums stellt die Teilnahme am Projekt „Fördern-Fordern-Forschen“ der Uni Bonn dar. Seit 2004 nimmt unsere Schule an diesem FFF-Programm teil.  Es richtet sich an begabte Schülerinnen und Schüler, die gute Noten haben, das gewählte Fach vielleicht einmal studieren wollen und sich im schulischen Alltag manchmal unterfordert fühlen. Sie können dann – wie ganz normale Studierende – mit dem Studium beginnen. Unter den angebotenen Fächern sind auch viele MINT-Fächer:

Die Teilnahme an diesem Projekt verpflichtet die Schülerinnen und Schüler in keiner Weise, das gewählte Fach später zu studieren, wohl aber wird der Schein an der Universität Bonn und vielen anderen Hochschulen anerkannt und kann so das Studium verkürzen. Auch ohne Schein erhalten alle Teilnehmer am Ende des Semesters ein Zertifikat, das in einem feierlichen Rahmen vom Rektor der Universität verliehen wird. Weitere Vorteile: Bibliotheksnutzung, Essen in der Mensa zum Studentenpreis, Account beim Hochschulrechenzentrum, keine Studiengebühren.