Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

MINT-Naturwissenschaften

Die Natur ist vielfältig, unsere SchülerInnen sind es auch.

Eine große Vielfalt an Themen und unterrichtlichen Gestaltungsmöglichkeiten bietet auch das neue Unterrichtsfach „Naturwissenschaften“, kurz „NaWi“, oder noch kürzer „NW“. Es stellt neben Deutsch, Mathematik und Englisch in der Orientierungsstufe ein Hauptfach dar, was seine Bedeutung deutlich unterstreicht.

Ziel des Faches ist es, schon die ganz jungen SchülerInnen an das naturwissenschaftliche Arbeiten heranzuführen.

Dabei beleuchten wir in einzelnen Themengebiete jeweils eng miteinander verzahnt biologische, chemische, physikalische und technische Gesichtspunkte.

In Klasse 5 und 6 stehen jeweils vier verschiedene Themenfelder auf unserem Programm, wobei wir mit „Pflanzen und Tieren in ihren Lebensräumen“ starten. Bedingt durch unsere einzigartige Insellage können einzelne Lebensräume direkt vor der Schultür in geschütztem Umfeld erkundet werden. Wir lernen die Anpassung von Tieren an ihren jeweiligen Lebensraum in der Praxis kennen. Die Notwendigkeit, die Vielfalt der Lebewesen und ihrer Lebensräume zu schützen, ergibt sich dabei fast von selbst.

Wir bauen erste Modelle und lernen, ihre Tauglichkeit kritisch zu hinterfragen.

So wird eine praktische Heranführung an die Wissenschaften möglich, die Lehrern und Schülern gleichermaßen besonders viel Freude bereitet. Kinder, die auch am Nachmittag noch weiter in der Natur arbeiten möchten, haben in unserem schuleigenen Garten, von erfahrenen Kollegen betreut, die Gelegenheit dazu.

Auch die Themenfelder „Sinnesorgane und Messgeräte ergänzen sich“ sowie „Vom ganz Kleinen und ganz Großen“ werden praxisorientiert unterrichtet. Die Kinder lernen beispielsweise wie Messverfahren und technische Geräte das Sinnenspektrum erweitern. Wir führen die Arbeit mit dem Mikroskop ein, damit uns bereits in der Orientierungsstufe Entdeckungen im Mikrokosmos möglich werden.

Letztes Themenfeld der Jahrgangsstufe 5 ist die „Bewegung“, die wir an Land, im Wasser und in der Luft kennenlernen. In zahlreichen Schülerversuchen „segeln wir auch schon einmal gegen den Wind“.

In Klasse 6 geht es mit „Sonne, Wetter, Jahreszeiten“ weiter. Mit Hilfe einer Wetterstation lernen die Kinder Messwerte standardisiert zu erfassen und statistisch auszuwerten.

Beim Themenfeld „Geräte und Maschinen“ liegt unser Schwerpunkt auf der Elektrizität im Alltag.

Eingehend beschäftigen wir uns in selbst aufgebauten Schaltkreisen mit den verschiedenen Schaltungen. Da wir erst im letzten Jahr, vom Förderverein gesponsert, eine Reihe von Übungskästen für die jüngeren SchülerInnen anschaffen konnten, lassen sich Theorie und Praxis eng miteinander verzahnen. Mit allen Sinnen können die Kinder buchstäblich erfahren, wann ihnen ein Licht aufgeht. Passend zur Jahreszeit erarbeiten wir meist kurz vor Weihnachten die Schaltung von Lichterketten beim Weihnachtsbaum.

Bei den „Stoffen im Alltag“ werden bereits erste chemische Grundkenntnisse gelegt. Diese bauen die Grundlagen für einen erfolgreichen Chemieunterricht in der Jahrgangstufe 7 auf.

Das letzte Arbeitsfeld in der Orientierungsstufe heißt „Körper und Gesundheit“. Wir beschäftigen uns mit Ernährung, Verdauung, Blutkreislauf und Atmung. Auch die Sexualität des Menschen wird hier behandelt.