Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Musikkonzept

Musik als Teil einer ganzheitlichen Bildung in Nonnenwerth

„Wollt ihr wissen, ob ein Land wohl regiert und gut gesittet sei, so hört seine Musik.“ (Konfuzius)

Dass Musik in der Entwicklung eines Menschen eine immanent wichtige Rolle spielen kann, ist mittlerweile unbestritten. Forschungsergebnisse bestätigen die positiven Auswirkungen der Musikausübung auf die Entwicklung von Intelligenz, sozialem Verhalten und der Persönlichkeit eines Menschen. Ex-Innenminister Otto Schily formulierte 2002 auf der Musikmesse in Frankfurt: „Wer Musikschulen schließt, gefährdet die innere Sicherheit!“

Nicht jeder wird sich seiner Meinung anschließen. Allerdings stützen die Erfahrungen anderer Schule die sehr positive Wirkung von entsprechenden Musikkonzepten auf das Miteinander in den Klassen und Stufen.

 

Uns geht es aber auch darum, Kindern die Freude am aktiven Musizieren näher zu bringen. Durch den Erwerb der Fähigkeit, aktiv mit Instrument oder Stimme zu musizieren, erlernt ein Kind eine Kulturtechnik, die ein Leben lang Sinn stiftend und Freude bringend sein kann.

„Unterrichte Musik durch Musizieren“

Wir erteilen Ihren Kindern auf der Grundlage der gymnasialen Lehrpläne Musikunterricht. Darüber hinaus erlernen sie ein Blas- oder Streichinstrument bzw. werden in Gesang ausgebildet.

Den Unterricht erteilen dafür speziell ausgebildete Kolleginnen und Kollegen mit langjähriger Unterrichtserfahrung; er wird in der Regel von zwei Lehrpersonen geleitet.

Die Kinder lernen in den einzelnen Gruppen die notwendigen Techniken und Bewegungsmuster ihres Instruments und spielen von Anfang an kleine Stücke.

Die Erfahrung, dass nur intensive Zusammenarbeit in der Klasse zu schönen Ergebnissen führt, fördert das Gemeinschaftsgefühl und prägt das positive Umgehen miteinander. Darüber hinaus schulen Konzerte und kleine Darbietungen ein sicheres Auftreten.

In Klasse 5 und 6 erhalten die Kinder 2 bzw. 2,5 Wochenstunden mit jeweils 55 Minuten Unterricht im Vokal- bzw. Instrumentalbereich.

Nach Ablauf der 2 Jahre sind die Schülerinnen und Schüler in der Lage, in einer der vielen Musik-AG‘s (Chöre, Orchester, Bands) auf Nonnenwerth weiter zu musizieren.

Wahl des Instruments

Die Schülerinnen und Schüler werden zu Beginn der fünften Klasse nach Eignung und Wahl in eine von drei Gruppen eingeteilt: in die Gesangs-, Bläser- oder Streichergruppe.

Jedes Kind sollte das gewählte Instrument in der Regel noch nicht spielen.

Kosten

Die benötigten Instrumente werden von der Schule verliehen, der Mietpreis beträgt für die Dauer des zweijährigen Unterrichts 15€ im Monat, ansonsten fallen außer dem Lehrwerk keine weiteren Kosten an.

Der Unterricht in der Vokalgruppe ist kostenlos.

Möglich wird dies durch die großzügige Unterstützung von Träger, Schulwerk und Förderverein.