Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Weitere Informationen zu unserer Schule und regelmäßige Neuigkeiten aus dem Inselleben erhalten Sie bequem über unseren Newsletter.

Newsletter abonnieren Nicht mehr anzeigen

Orientierungsstufe (Klasse 5 und 6)

Die Orientierungsstufe umfasst die Klassen 5 und 6 und ist der erste Ort, die neuen Schülerinnen und Schüler mit dem franziskanischen Geist Nonnenwerths vertraut zu machen: Sie lernen das partnerschaftliche Zusammenleben und -arbeiten in gegenseitiger Wertschätzung und Verantwortlichkeit kennen und verinnerlichen.

Die Gestaltung des Übergangs von der Grundschule

Neue Schülerinnen und Schüler leben sich in unserer herzlichen, freundlichen und unterstützenden Umgebung am FGN schnell ein.

Unsere Begleitung des Übergangs beginnt bereits vor der Einschulung mit einem Kennenlernnachmittag, an dem unsere zukünftigen Fünftklässler ihre Klassenkameraden, ihre Paten und ihr Klassenlehrer-Team, bestehend aus einer Lehrerin und einem Lehrer, kennenlernen.

Auch die Einschulungsfeier sowie alle Aktivitäten der ersten Schulwochen dienen dem besseren Kennenlernen. Hierzu zählen die Einführungstage mit den Klassenleitern, das spielerische Erkunden der Schule und der schulischen Abläufe mithilfe der Insel-Rallye, der Austausch mit den Paten sowie die Familienwanderung. Ziel ist es, dass sich unsere neuen Fünftklässler schnell an der neuen Schule zurechtfinden und sich hier orientieren können. Dabei helfen natürlich auch die wöchentlichen Klassenleiterstunden.

Jetzt Besuchstermin vereinbaren

Zusammenarbeit mit den Eltern

Mit den Eltern pflegen wir als Erziehungspartner einen engen Kontakt. Bereits kurz nach der Einschulung lernen sich das Klassenlehrerteam und die Familien der neuen Fünftklässler in ungezwungener Atmosphäre bei einer Familienwanderung näher kennen. Bei Informationsveranstaltungen, z.B. zur Medienprävention, unterstützen wir die Eltern in Erziehungsfragen und bieten Gelegenheiten zum Austausch. Auch unsere Schulpsychologin Petra Schulz-Rojahn steht dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Hinführung zum gymnasialen Lernen

Im Mittelpunkt unseres pädagogischen Handelns stehen die Förderung von

  1. Fachkompetenz,
  2. Sozialkompetenz sowie
  3. Methoden- und Medienkompetenz.

Diese drei Bereiche greifen ineinander und helfen einerseits bei der Gestaltung des Übergangs, markieren aber andererseits den Übergang zum stärker akademisch ausgerichteten und selbständigen Lernen.

Fachkompetenz
  • Fachinhalte gemäß den Arbeitsplänen
  • Keine Hausaufgaben, sondern kompetente und individuelle Betreuung der Aufgaben durch die Fachlehrer während des Unterrichts
  • Transparente Vorbereitung auf Klassenarbeiten mithilfe von Übungsarbeiten und Bewertungsbögen
  • Vielzahl an Förderstunden in fast allen Hauptfächern, u.a. Rechtschreibunterricht von zertifizierter LRS-Trainerin
  • Vielzahl an Forderstunden in den Bereichen MINT, Musik und Sprachen (Jugend forscht, Programmieren, Musikensembles, englische Theraterstücke)
Sozialkompetenz
  • Während der Klassenleiterstunden: Klassenrat, Spiele und Gespräche zur Verbesserung der Klassengemeinschaft
  • Medienschulungen
  • Patenkonzept
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Klassenübergreifende Begegnungen in den zahlreichen AGs (Zirkus, Fußball, Forscher-AG, Orchester)
Methoden- und Medienkompetenz (überfachlich)
  • In den Klassenleiterstunden: Anleitungen zur Verbesserung der Arbeits- und Lernorganisation
  • Methodentage zu den Bereichen „Lerntypen“ sowie „Vorbereitung auf Klassenarbeiten“
  • Informatikunterricht: Schulung im Umgang mit dem PC, Vermittlung von Grundlagen in den MS-Office-Programmen, Recherchetechniken und Arbeiten mit Lernplattformen
  • Einführung: Unterricht über Videokonferenzen (für den Fern- bzw. Hybridunterricht)

 

Gemeinsam kommt man bei der Wattwanderung auch aus dem tiefsten Schlick heraus.

Christine Zeiske, komm. Leiterin der Orientierungsstufe