Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Doppelerfolg der Nonnenwerther Schülerfirmen bei Landeswettbewerb

Gepostet am 27. Mai 2020 | Berufsorientierung, Nachhaltigkeit, Wettbewerbe, Wirtschaft

Große Freude entlud sich bei den Schülerinnen und Schülern der Wirtschafts-Kurse der Jahrgangsstufe 9 am Nachmittag des 26. Mai: Wie auch ihre Lehrerinnen, Astrid Heilmann-Cappel und Jaqueline Schneider verfolgten sie die Preisverleihung des Landeswettbewerbs der Schülerfirmen, die in diesem Jahr Corona-bedingt via Youtube vorgenommen wurde. Auf diesen Wettbewerb haben alle vier Nonnenwerther Schülerfirmen ein ganzes Jahr lang hingearbeitet.

Die erste Hürde hatten die Jungunternehmer bereits zuvor genommen: Alle vier hatten sich für das Finale der landesweit besten 10 Schülerfirmen qualifiziert. Grundlage dafür waren die bisherige Geschäftstätigkeit, die regelmäßige und ordentliche Buchführung mit Protokollen und ein überzeugender Geschäftsbericht.

Am Nachmittag des 26. Mai stieg dann die Spannung ins Unermessliche. Um 16:00 Uhr war es endlich soweit und via Youtube wurden die Siegerehrung vorgenommen. Bereits bei der Verkündung des zweiten Platzes durfte ein erstes Mal gejubelt werden: Die Nonnenwerther Schülerfirma Fixsumm, die mit Bienenwachs getränkte Leinentücher als Ersatz für Frischhaltefolie produziert und vertreibt, wurde mit ihm ausgezeichnet.

Wenige Augenblicke später kannte der Jubel dann keine Grenzen mehr: Auch der erste Platz geht an eine Nonnenwerther Schülerfirma: Susty Sensation, die plastikfreies Shampoo in Seifenform herstellen und vertreiben, wurden von der Jury ausgezeichnet und dürfen somit in wenigen Wochen am Bundeswettbewerb teilnehmen. Neben ihrer nachhaltigen Produktidee konnte Susty Sensation u.a. durch ein bestechendes Marketing und eine gute Kundenbindung – auch Corona zum Trotz – überzeugen.

Die Preise wurden verliehen durch den rheinland-pfälzischen Wirtschaftsminister Volker Wissing, Staatssekretärin Daniela Schmitt, Bildungsministerin Stefanie Hubig und den Präsidenten der Landesvereinigung der Unternehmerverbände Rheinland-Pfalz, Gerhard Braun.

Nach dem großen Jubel schalten die Jungunternehmer von Susty Sensation jetzt wieder rasch in den Arbeitsmodus um: Für den Bundeswettbewerb im Juni wollen sie ihre Präsentation noch weiter verbessern und sich optimal auf diese Herausforderung vorbereiten. Die Schulgemeinschaft drückt euch die Daumen!


Text: Sören Ahlhaus
Video: JUNIOR, Foto: Pixabay