Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Über 1800 Besucher beim Tag der offenen Tür

Gepostet am 25. September 2018 | Inselleben

Über 1800 Besucher ließen sich auch von dem eher tristen Wetter am Samstag, dem 22. September, nicht davon abhalten, am alljährlichen Tag der offenen Tür das Franziskus Gymnasium Nonnenwerth zu besuchen. Das vielfältige Programm, mit dem sich die Schule in all ihren Facetten präsentierte, entschädigte große und kleine Gäste für die vereinzelten Regenschauer.

Mit einer Informationsveranstaltung für interessierte Viertklässler und ihre Eltern begann um 13:00 Uhr das Programm. Schulleiterin Andrea Monreal und Orientierungsstufenleiter Manfred Müller begrüßten ihre sehr interessierten Gäste herzlich und erläuterten detailliert und abwechslungsreich das Profil des franziskanischen Inselgymnasiums.

Anschließend konnten die Besucher die ganze Vielfalt der Schule hautnah kennenlernen: So hatten die jetzigen Grundschüler die Möglichkeit, den Unterricht auf Nonnenwerth bei Schnupperstunden unter anderem in den Fächern Englisch, Latein und Französisch live mitzuerleben. Die Forscher unter den Gästen bestaunten im Physikraum von Schülern der Stufe 9 selbst programmierte Drohnen und Roboter und in der Biologie konnte bei einem Experiment mit Maisstärke die Teilchendichte analysiert oder die DNA von Tomaten ermittelt werden.

Das Fach Wirtschaft, für das das Franziskus Gymnasium in Rheinland-Pfalz ein Vorreiter ist, präsentierten die neuen Schülerfirmen der Stufe 9: Besonders beeindruckend war dabei die Präsentation der Firma „PenCredible“, die die Herstellung ihrer Produktidee, eines Multifunktionsstifts aus Bambus, live mit einem 3D-Drucker zeigte.

Eine ganz besondere Überraschung für alle Insulaner hatte die Schülervertretung (SV) des Inselgymnasiums zum Tag der offenen Tür parat: Nach langer Planung war es endlich soweit und die neue Schulkleidung konnte präsentiert werden. Modische Pullover und T-Shirts mit der Silhouette des markanten Klostergebäudes sind ab sofort für die Nonnenwerther erhältlich – aber nicht für den Schulalltag vorgeschrieben.

Auch die Musikaufführungen in der Aula ernteten reichlich Applaus: Nachdem die Musikklassen der 6. Stufe ihr Können bewiesen, spielte das Orchester „Camerata“ einige Stücke und begleitete Sängerinnen des Beethoven-Gymnasium Bonn bei drei Arien. Zu guter Letzt führten die Nonnenwerther Rhine Island Bigband und ihre Sängerin mehrere jazzige Stücke, unter anderem den Klassiker „Valerie“ auf.

Als die Fähren am Ende des Tages dann schließlich auch die letzten Besucher wieder ans Festland brachten, waren sich alle einig, dass es ein sehr aufschlussreicher und spannender Tag war. Oder wie es ein Besucher auf den Punkt brachte: „Nonnenwerth ist einfach etwas ganz Besonderes – man spürt das nicht nur bei den tollen Angeboten, sondern vor allem auch im respektvollen und freundlichen Umgang der Schüler und Lehrer untereinander und mit den Besuchern!“


Text: Anna Zhou, Jana Schlochtermeier (Klasse 9b)
Fotos: Jana Schlochtermeier (Klasse 9b)