Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Wir stellen uns vor

Das Franziskus Gymnasium Nonnenwerth (FGN) ist eine staatlich anerkannte Privatschule. Die Schule und das Kloster der Franziskanerinnen befinden sich auf der seit dem Jahr 1126 besiedelten Rheininsel Nonnenwerth. Von beiden Rheinseiten verkehrt eine Fähre. Diese außergewöhnliche Lage, einerseits weitläufig, andererseits abgeschieden, begünstigt hier eine ganz besondere Lernatmosphäre und Schulgemeinschaft.

Unsere Schule ist G8GTS-Gymnasium. Durch den Ganztagsbetrieb (GTS) haben alle Schülerinnen und Schüler den gleichen Unterrichtsumfang wie an einem G9-Gymnasium. Montags, mittwochs und freitags sowie an einem der beiden AG-Tage, Dienstag oder Donnerstag, dauert der Schultag von 7.50 bis 15.55 Uhr.

Die Schulgemeinschaft präsentiert im Sommer 2017 das neue Schullogo.

Seit 1854 erziehen wir junge Menschen und bereiten sie darauf vor, in einer modernen Gesellschaft wertgebunden zu entscheiden und die Gesellschaft von morgen zu prägen. Daher legen wir sehr großen Wert auf ein gutes Miteinander. Gewalt hat an unserer Schule keinen Platz. Wir wünschen uns eine Atmosphäre gegenseitigen Respekts und arbeiten daran, diesem Ideal so nahe wie möglich zu kommen.

Das pädagogische Konzept unseres Ganztagsgymnasiums geht davon aus, dass der Lernprozess der Kinder im Wesentlichen in der Schule stattfindet und die Hausaufgaben entfallen können. Die Lernzeiten sowie individuell fördernde und differenzierende Übungs- und Vertiefungsphasen sind bereits in die Unterrichtsstunden integriert, die aus diesem Grund 55 Minuten umfassen. Die Rhythmisierung der Unterrichtsstunden und des Tagesablaufs sind uns ein großes Anliegen. So besteht der Schultag unserer Schüler nicht nur aus Unterricht, sondern auch aus einem gemeinsamen Mittagessen in der schuleigenen Mensa und der Teilnahme an einer unserer über 40 Arbeitsgemeinschaften. Schule wird so zu einem Lebensraum, in dem neben kognitiven auch die sportlichen und kreativen Fähigkeiten eines jeden Schülers gefordert und gefördert werden.

Unsere Schülerinnen und Schüler beginnen in der Klasse 5 mit  Latein oder Englisch als erster Fremdsprache. Die bilinguale Klasse erhält eine zusätzliche Sachfachstunde in englischer Sprache.

Nach der Entscheidung über die 2. Fremdsprache in der 6. Klasse schärfen unsere Schülerinnen und Schüler ihr Profil durch die Wahl des Differenzierungsfaches in der 8. Klasse weiter. Sie können entweder eine 3. Fremdsprache, Naturwissenschaften oder Wirtschaft belegen. Gerade für das letztgenannte Fach gilt das FGN als Wegbereiter in Rheinland-Pfalz: In Kooperation mit der Fachhochschule Remagen besuchen die Wirtschaftsgruppen Vorlesungen in Betriebswirtschaft, erhalten Einblick in wirtschaftliche Abläufe und betreiben Schülerfirmen, mit denen sie bereits landes- und bundesweite Erfolge feierten. In den letzten Jahren gelangen einigen Schülergruppen dabei sehr erfolgreiche Start Ups; in einem Fall kam es sogar zur erfolgreichen Anmeldung eines Patents.

Seit dem Schuljahr 2007/08 ist das FGN zertifizierte MINT-EC-Schule. In mehrtägigen MINT-EC-Camps, die in Zusammenarbeit von renommierten Forschungseinrichtungen und MINT-EC-Schulen gestaltet werden, können interessierte Schülerinnen und Schüler zusammen mit Gleichgesinnten weit über das normale schulische Niveau hinaus in Fachgebiete aus dem Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik eintauchen.

Im Kurssystem der Oberstufe können wir, obwohl wir eine vergleichsweise kleine Schule sind, ein besonders breites Kursangebot bieten. Wir richten Leistungskurse auch mit kleinen Schülerzahlen in nahezu allen Fächern ein: Im Schnitt sitzen in den LKs nur 13 Schülerinnen bzw. Schüler.

Musik ist traditionell ein weiterer Schwerpunkt des FGN. In den Klassenstufen 5 und 6 findet ein praxisbezogener Musikunterricht in Gesangs, Bläser– oder Streichergruppen statt. Dort erhalten sie fundierten Musikunterricht im Vokal- bzw. Instrumentalbereich und erlernen ein Instrument. Nach Ablauf der zweijährigen Musikausbildung sind die Kinder in der Lage, in einer der vielen Musik-AGen (Chor, Orchester, Vororchester, Vorband, Bigband) weiter zu musizieren.

Die Rhine Island Big Band sorgt für Stimmung.

Die Ausbildung in den Schlüsselqualifikationen besitzt an unserer Schule einen hohen Stellwert. In gezielten Trainingsmodulen werden Lernmethoden vermittelt und Kommunikations- und Medienkompetenz geschult. Eine Sport-/Religionswoche zu Beginn der Oberstufe dient neben der sportlichen Herausforderung  der persönlichen Orientierungssuche. Ein vierwöchiges Sozialpraktikum lässt die Schülerinnen und Schüler die Nöte hilfsbedürftiger Mitmenschen erkennen. So können sie die Erfahrung machen, dass ein sinnerfülltes Dasein mit Ausrichtung auf den Anderen möglich ist.

Morgengebet, regelmäßige Gottesdienste in Klassen und mit der ganzen Schulgemeinschaft gliedern unser Schuljahr. Bei einer Fahrt nach Assisi können unsere Schülerinnen und Schüler den Spuren des Franziskus folgen. Bei dem alle zwei Jahre stattfindenden „24h-Lauf“ sammelt die Schulgemeinschaft große Spendensummen zur Unterstützung sozialer Projekte.

Beim 24-h-Lauf 2017 wird sportlich alles gegeben – und mit 32.100€ ein neuer Spendenrekord aufgestellt.

Schülerbegegnungen und Austausche mit Schulen in den USA, Frankreich, Lettland und Polen sowie eine Klassenfahrt nach England vertiefen den Fremdsprachenerwerb und helfen bei der Entwicklung einer interkulturellen Sensibilität. Der Erwerb des französischen Sprachdiploms DELF und des englischen Cambridge Certificates ermöglichen das Studium an ausländischen Universitäten.