Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Corona-Virus: FGN sorgt vor und installiert virtuelle Klassenzimmer

Gepostet am 13. März 2020 | Digitalisierung, Inselleben, ISR, Schulentwicklung

Das Franziskus Gymnasium Nonnenwerth ist gewappnet, um bei einer möglichen zeitweisen Schließung aufgrund des Corona-Virus den Unterricht aufrecht erhalten zu können.

Auch wenn derzeit noch keine Infizierungen oder Verdachtsfälle rund um die Nonnenwerther Schulgemeinschaft festgestellt wurden, sorgt das Inselgymnasium vor und stellt sich darauf ein, den Unterricht im digitalen Raum fortzusetzen, sollte es zu einer zeitweisen Schulschließung aufgrund des Corona-Virus kommen.

Vorsorge getroffen: E-Learning startklar

Das gesamte Kollegium wird derzeit technisch dazu ausgestattet und darin geschult, via Videokonferenz im virtuellen Klassenzimmer Unterricht durchzuführen. Während der Zeit des Niedrigwassers im Spätsommer 2018 wurden entsprechende Tools bereits von einzelnen Kollegen erfolgreich eingesetzt. Von der neuen Partnerschule, der International School on the Rhine Neuss (ISR) werden Schulleitung und Kollegium außerdem durch technischen Support unterstützt.

Im Falle einer eventuellen zeitweisen Schulschließung kann somit der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler online im Rahmen des üblichen Stundenplans stattfinden. „Wir stellen in jedem Fall sicher, dass unseren Schülerinnen und Schülern durch eine mögliche Schulschließung keinerlei unterrichtlicher Nachteil entsteht“, betont Schulleiterin Andrea Monreal. „Es zeichnet unsere Schule aus, innovative Wege zu gehen.“ Aufgrund ausgereifter und in der Wirtschaft erprobter Technik kann in den virtuellen Klassenzimmern echter interaktiver Unterricht durchgeführt werden, der weit über ein bloßes Stellen von Aufgaben hinausgeht.

Aktuell kein Corona-Verdacht am FGN

Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Franziskus Gymnasium nicht von dem Corona-Virus tangiert. Damit dieser Status so gut und lange wie möglich beibehalten werden kann, gelten bereits seit dem Übergreifen des Virus auf die Bundesrepublik Deutschland auf der Rheininsel verstärkte Hygienevorkehrungen und erweiterte Reinigungsmaßnahmen. Der Dank der Schule gilt dem präventiv agierenden Sanitätsteam und den schuleigenen IT-Spezialisten sowie der unterstützenden Partnerschule ISR.


Text: Sören Ahlhaus
Foto: pixabay.com