Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Nonnenwertherin unter den besten 8 Vorlesern von Rheinland-Pfalz

Gepostet am 12. Mai 2018 | Deutsch, Wettbewerbe

Über 33.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen von 390 teilnehmenden rheinland-pfälzischen Schulen traten beim 59. Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels an, um zu ermitteln, wer das Bundesland beim großen Finale in Berlin vertreten darf. Die Nonnenwerther Schülerin Carla Haeder schaffte es dabei mit tollen Vorleseleistungen bis ins Landesfinale nach Mainz, das am Dienstag, dem 8. Mai am Otto-Schott-Gymnasium ausgetragen wurde. Bereits bei ihren vorherigen Stationen, dem Schulentscheid am Franziskus Gymnasium, dem Regionalentscheid in Bad Neuenahr und dem Bezirksentscheid in Koblenz, beeindruckte sie Jury und Publikum durch ihre klare Intonation und geschickt gesetzte Betonungen.

Auch beim Landesentscheid, bei dem sich die 8 besten Vorleserinnen und Vorleser von Rheinland-Pfalz gegenüberstanden, machte sie mit einer starken Leistung der Jury die Entscheidung schwer. Nachdem alle Teilnehmer sowohl eine selbst ausgewählte Textstelle präsentiert als auch einen fremden Text vorgelesen hatten, zogen sich die Wettbewerbsrichter lange zur Beratung zurück. Die Reise nach Berlin darf in wenigen Wochen Leon Christen vom Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Trier antreten, dem zum Landessieg die herzlichsten Glückwünsche gelten.

Auch wenn es für Carla im Landesfinale nicht zum Sieg gereicht hat, hat sie bei der Veranstaltung gleich mehrere neue Freundinnen gewonnen: Die teilnehmenden Mädchen verstanden sich auf Anhieb so gut, dass sie nach den Gesprächen in den Wettbewerbspausen gleich Telefonnummern austauschten. Lesen verbindet eben.


Text: Sören Ahlhaus
Fotos: Sören Ahlhaus; Buch: pixabay.com