Oops...

Ihr Browser unterstützt die Website leider nur teilweise und stellt diese falsch dar.

Wenn Sie auch die optimale Darstellung erhalten möchten, müssen Sie Ihren Browser aktualisieren, oder in manchen fällen wechseln.
Der Button führt Sie zu einer Übersicht in der Sie erfahren was Sie momentan verpassen! Außerdem gibt es Hilfe und Links zu allen aktuellen Browsern, die die Website unterstützen.

mehr Informationen

vielleicht später...

Diese Website benutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch das Verwenden dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir auf Ihrem Gerät Cookies verwenden dürfen. mehr Infos OK

Workshop zur Digitalfotografie: Nonnenwerther Fotografie-Talente bilden sich fort

Gepostet am 15. April 2020 | Fotografie, Inselleben

„Ausgerechnet jetzt!“, so dachten die vier Nonnenwerther Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 10, als drei Wochen vor den Osterferien die Schulen in Deutschland geschlossen wurden. Schließlich hatten sie sich schon sehr auf den Fotografie-Workshop mit dem Fotografen und Vater einer Nonnenwertherin, Claus Kuhlen, gefreut. Dieser drohte nun, ins Wasser zu fallen.

Doch der den Workshop organisierende (und mitlernende) Lehrer Sören Ahlhaus fand gemeinsam mit Profi Kuhlen eine Lösung: Der Workshop, der ursprünglich während der Schulzeit auf der Insel stattfinden sollte, wurde spontan ins eigene Wohnzimmer verlegt und, wie der Unterricht auch, per Videokonferenz über Zoom abgehalten. In der aus dem Unterricht vertrauten virtuellen Umgebung lernten die interessierten Schülerinnen und Schüler Vieles darüber, wie ihre Kamera „denkt“, wie sie die Belichtung berechnet und wie man sie dazu bringt, das Bild auszugeben, das man erhalten möchte.

Auch, wenn es manchmal praktischer gewesen wäre, live und in Person Techniken erklärt zu bekommen, hatte die Online-Lösung viele Vorteile: Es hatte sich eine Schar mit einem gemeinsamen Interesse gefunden, was dazu führte, dass deutlich mehr Sitzungen als geplant gehalten wurden – auch während der Osterferien. Die Zeit zwischen den Meetings nutzten die Teilnehmer, um die neuen Tipps direkt auszuprobieren und jedes Mal eine kleine Hausaufgabe ins Bild zu setzen. Dabei standen zunächst Gegenlichtaufnahmen von Frühblühern, später Mitzieher und Langzeitbelichtungen sowie das Spiel mit Perspektiven im Vordergrund.

„Jeder von uns Teilnehmern hat viel Neues gelernt und einiges Bekannte aufgefrischt und so hoffen wir jetzt, mit mehr Wissen als vorher in Bereich der Fotografie, die Schule als Team noch besser mit Fotos unterstützen zu können“, resümiert Jana Schlochtermeier (MSS 10). Die Gruppe freut sich bereits darauf, endlich wieder auf die Insel zu können, um das historische Gebäude in der idyllischen Umgebung bald auch noch besser fotografisch einfangen zu können.

Ein großes Dankeschön sprechen die Schüler und Lehrer Sören Ahlhaus ihrem Foto-Profi Claus Kuhlen aus, der sich sehr viel Zeit genommen hat, um die Teilnehmer tief vertraut mit ihrer Kamera zu machen und wertvolle Tipps für gelingende Aufnahmen gab.


Text: Sören Ahlhaus / Jana Schlochtermeier (MSS 10)
Fotos: Jana Schlochtermeier, Benjamin Arenz (beide MSS 10), Paul Buschmann (Kl. 8c), Sören Ahlhaus